Wie Ashwagandha ursprünglich verwendet wurde

Die Geschichte von Ashwagandha reicht bis etwa 6000 Jahre vor Christus zurück, wo es als heiliges Heilmittel in der Ayurveda-Geschichte, der bekannten alten Tradition der indischen Medizin, genannt wird. Ashwagandha wurde damals als ein kraftvolles Kraut betrachtet, das das System verjüngt und die Langlebigkeit verbessert. Und so ist es auch heute noch.

Im Ayurveda wird Ashwagandha ursprünglich zur Behebung einer Reihe von Gesundheitsproblemen eingesetzt. Dazu gehören Angstzustände, Tumore, Atemwegserkrankungen und mehr. Die moderne Medizin untersucht jedoch das Potenzial dieses Krauts, um Probleme im Zusammenhang mit Gedächtnis und Kognition zu lösen. Darüber hinaus kann Ashwagandha als kraftvolles Mittel Stress entgegenwirken. So hilft es bei Symptomen gegen Angst und Stress.

Ashwagandha-Extrakt hat auch vielversprechende Ergebnisse bei der Verbesserung des Gedächtnisses und der psychometrischen Leistung gezeigt. Da immer mehr Menschen das Geschenk der alten Heilpraktiken wiederentdecken, entdecken sie auch Ashwagandha. Was genau ist also der Ursprung von Ashwagandha? Das werden wir in diesem Blog besprechen!

Herkunft von Ashwagandha

Ashwagandha ist allgemein bekannt als der indische Ginseng oder die Winterkirsche. Er stammt aus Indien und ist ein kleiner blühender Strauch. Im Sanskrit bedeutet das Wort Ashwagandha “Geruch des Pferdes”. Das ist ein Hinweis auf seine scharfen kleinen und potenziellen Eigenschaften als Kraftmultiplikator.

Ashwagandha, insbesondere die Wurzel, hat im Ayurveda eine wichtige und herausgehobene Stellung. Es wird im Ayurveda als absolutes Wundermittel beschrieben.

Heute ist Ashwagandha als Extrakt oder Pulver im Handel erhältlich und wird zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt.

Geschichte und Bedeutung

Die Geschichte von Ashwagandha ist wesentlich mit der Geschichte des Ayurveda verwoben. In der Tat gilt es als eines der wichtigsten ayurvedischen Kräuter. Ayurveda ist ein Wort aus dem Sanskrit, wobei Ayur “Leben” und Veda “Wissen” bedeutet.

Hindu-Heilige hielten ihr Wissen über Heilpraktiken in den Veden fest, einer Sammlung der ältesten bekannten heiligen Texte des Hinduismus. Sie enthält wesentliches Wissen über Pflanzen und deren Verwendung in dieser Zeit.
Ashwagandha wurde bereits im Rig Veda erwähnt, der um 6.000 v. Chr. zusammengestellt wurde.

Die Vorteile und Anwendungen von Ashwagandha sind oft erwähnt und gut dokumentiert in den Veden.
Ashwagandha ist dabei wichtig, weil es so viele therapeutische Vorteile hat. Das Wissen des Ayurveda ist über mehrere Veden verteilt, von denen eine Ashwagandha als Gesundheitstonikum, Kraftverstärker und Aphrodisiakum beschreibt.

Notropische Vorteile von Ashwagandha

Ashwagandha ist auch heute noch für seine gesundheitlichen Vorteile bekannt. Es kann helfen, Müdigkeit zu bekämpfen, Stress und Ängste abzubauen und Ausdauer und Energie zu steigern. Mit anderen Worten, es kann Sie komplett verjüngen.

Genau aus diesem Grund wird es auch als “Verjüngungskraut” bezeichnet. In den letzten Jahren wurden mehrere Studien durchgeführt, um die Wirksamkeit von Ashwagandha bei der Behandlung verschiedener gesundheitlicher Probleme zu bewerten. Einige der Hauptvorteile von Ashwagandha sind seine nootropischen (kognitiv-verbessernden) Vorteile.

Bestel eenvoudig online, past door de brievenbus

Contact

Cognition Boosters
Laan van Nieuw Oost-Indië 125
2593 BM Den Haag
KVK: 56157525
BTW: NL002206620B79

 

 

Dagelijks: 9:00 - 18:00
Zondag: gesloten

Copyright 2021 Cognition Boosters ©  Alle Rechten Voorbehouden

De waardering van cognitionboosters.com bij Webwinkel Keurmerk Klantbeoordelingen is 9.4/10 gebaseerd op 22 reviews.
Chat openen